HKUF − HSG Weddingstedt 30:17

HKUFHåndboldLeave a Comment

Die Harrisleer brauchten einige Zeit, um warm zu laufen, lagen sogar 4:6 zurück. Dann wurde aber Ernst gemacht.

In der Deckung wurde besser zugepackt und die sich daraus ergebende Balleroberung über Tempohandball mit Kontern zu Toren verwertet. Sieben
Treffer in Folge sorgten für eine 11:6−Führung des Heimteams und dem 15:9−Halbzeitstand.

Der zweite Durchgang wurde genauso deutlich mit 15:8 zum 30:17−Endstand gewonnen.

“Wir brauchten wieder einen Weckruf. Warum spielen wir nicht von Anfang an so? Das ist jetzt meine Aufgabe, das zu ändern. Wir waren über eine gute Abwehr mit Tempo und zweiter Welle erfolgreich”, sagte HKUF−Trainer Anders Petersen, der Kjeld Weigelt für seine Leistung und Treffsicherheit ein Sonderlob erteilte.

HKUF: B. Vogeler, Botschenkow − Zundel 3, Längricht 4, Kraack 4, Rerup, Bindzus, Haudrup, Hachtel, Fischer 4, J. Vogler 1, Jannsen 1, Weigelt 13.

Harald Jacobsen

Quelle: http://www.flensborg-avis.de/index.php?c=v2221154.339

HKUF − Glücksburg 39:25
Herrer spillede uafgjort mod SG Husum Schobüll 23:23

Skriv et svar

Din e-mailadresse vil ikke blive publiceret.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.